Als Berliner weiß man es immer besser! Besonders, wenn es darum geht, wo es am besten schmeckt oder wo die nettesten Orte in Berlin zu finden sind. Schließlich kennt keiner die eigene Stadt besser, als die Menschen, die hier leben. Deswegen habe ich viele Berliner gefragt, was sie an ihrer Stadt schätzen und wo man sie öfters findet. Diesmal machen wir einen Spaziergang entlang der Kantstraße und schlendern etwas über den KuDamm mit …

Tobias aus Charlottenburg:

Mit Ukulele auf den spritzigsten Homepartys Berlins

Tobias lebt seit 2006 in Berlin, hat sich hier als freischaffender Webdesigner niedergelassen und möchte demnächst ein Psychologie-Studium beginnen. Wenn er nicht gerade seine Wohnung umdekoriert, macht er Portraitfotos von Männern, Sport oder übt „My Heart Will Go On“ auf der Ukulele. Am liebsten jedoch hat er seine Freunde um sich bei den spritzigsten Homepartys Berlins. Tobias auf Instagram

Willkommen im Thaipark! Foto: Alexander Ahlert

Tobias, hast Du einen Lieblingskiez?
Ich halte mich meist um den Zoo herum auf (das zieht sich etwas ausgedehnt vom ICC im Westen bis zum Brandenburger Tor im Osten mit der horizontal durchgezogenen A100 als Süd- und der Spree als Nordgrenze). Ein typischer „Kiezmensch“ bin ich allerdings nicht. Ich mag es dort, wo es clean ist, leckeres Essen gibt und die Touriquote an der unteren Grenze angesiedelt ist.

„Da gehe ich regelmäßig seit über 10 Jahren hin!“

Welches ist Dein absolutes Lieblingsrestaurant in Berlin?
Zu Genki Sushi in der Wilmersdorfer Straße gehe ich regelmäßig seit über 10 Jahren. Ansonsten mag ich Kim’s Ha in der Kantstraße sehr gern. Blöd nur, dass Vietnamesen sich erfahrungsgemäß oft nicht lange halten. Ich hoffe, dieser tut’s, denn sowohl das Essen als auch die Eigentümerin sind spitze.

Köstliches Sushi – Foto: Sarah Browning

Köstliche Fischpralinen

Von außen wirkt das Genki Sushi eher weniger einladend, davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Im Inneren wird es dann deutlich gemütlicher und den Gast erwarten frische Sushi-Rollen und viel Herzlichkeit. Der kleine Familienbetrieb serviert kein fancy Hipster-Sushi, sondern leckere Klassiker.

Genki Sushi
Wilmersdorfer Str. 22
10585 Berlin


Fon +49 30 38 30 66 99
Täglich von 11.30 bis 22.30 Uhr geöffnet

Traditionelle Familienrezepte

Das Restaurant Kim’s Ha verwendet Rezepte, die bereits von mehreren Generationen weitergegeben wurden und legt viel wert auf authentische und vitaminreiche Küche. Der Familienbetrieb bietet traditionelle vietnamesische Gerichte an der Kantstraße. Optisch ist das Local eher unscheinbar, überzeugt aber im Geschmack.

Kim’s Ha
Kantstraße 87
10627 Berlin


Fon +49 30 24 33 43 21
Mehr Infos

Montag – Samstag von 11.30 bis 22.30 Uhr geöffnet
Sonntags von 13.30 bis 22.30 Uhr geöffnet


Wo gehst Du gerne frühstücken?
Mein Küchentisch – das ist mein Tisch in meiner Küche, kein fancy Laden, der ein gekochtes Ei, ein Stück Buttertoast und einen Kakao für drölfzig Euro neunundneunzig verkauft. Funfact: Ich hasse Frühstücken gehen. Es konnte mir bisher nie ein Restaurant recht machen.

Und wie sieht es mit Brunch aus?
Brunch geht schon eher. Das Jules Verne am Savignyplatz und auch der Wartesaal am Bahnhof Zoo sind mir im Gedächtnis geblieben.

Charlottenburger Charme

Im Jules Verne in Charlottenburg gibt es nicht nur Brunch. Das französische Restaurant mit Berliner Einflüssen (es gibt auch Currywurst) serviert von Frühstück bis Abendessen zu jeder Tageszeit. Unweit des Savignyplatzes kann man im klassischen Bistro-Ambiente deutsche Weine und ordentliche Portionen genießen.

Jules Verne
Schlüterstr. 61
10625 Berlin


Fon +49 30 31 80 94 10
Mehr Infos

Täglich von 09.00 bis 01.00 Uhr geöffnet

Holz trifft auf Leder – Im Wartesaal Berlin

Ein feuriges Herz

Direkt neben dem Theater des Westens findet man das Restaurant Wartesaal. Auch hier kann man natürlich nicht nur Brunchen, sondern auch in modern-rustikaler Atmosphäre zum Business Lunch oder Abendessen einkehren. Das Herzstück des Wartesaals ist der offene Buchenholzgrill, auf dem Fisch und Fleischspezialitäten an lodernden Flammen vor den Augen der Gäste frisch zubereitet werden.

Wartesaal
Kantstrasse 10
10623 Berlin


Fon +49 30 450 87 311
Mehr Infos

Montag – Samstag ab 11.00 Uhr geöffnet
Sonntags ab 12.00 Uhr geöffnet


Wo schmeckt es Dir immer vorzüglich, weil es einfach mal was anderes ist?
Ich würde hier gern das beste Thai Baguette ever von Tahala nennen, jedoch hat der Laden (erwähnte ich schon die Sache mit den Vietnamesen?) letztes Jahr zugemacht. Sonntags kann man mal zum Preußenpark bzw. zur „Thai-Wiese“ gehen, das ist immerhin ein Trost.

Eigentlich ist das hier der Preußenpark, als Thaipark ist es viel mehr Leuten bekannt – Foto: Alexander Ahlert

Bangkok & Berlin

In einem Berliner Park ist in den letzten paar Jahren eine kunterbunte und exotische Welt entstanden. In Wilmersdorf, direkt am Fehrbelliner Platz, findet an sommerlichen Wochenenden ein großer asiatischer Street Food Markt statt. Im Thaipark (oder auch Thaiwiese) kann man unterschiedliche Köstlichkeiten wie in Thailand oder Vietnam genießen. Das ganze ist nicht ganz legal, wird jedoch geduldet und die Berliner lieben es. Mehr Infos


Wo findet man den besten Kuchen?
Der Kuchenladen. Hence the name. Ich bin zwar vegan, zucker- und glutenfrei, was Desserts angeht, aber hier lässt es sich gut sündigen.

Neben Kuchen und Torten bietet der Kuchenladen auch eine Vielzahl an kleinen Köstlichkeiten. 10 Windbeutel zum Mitnehmen, bitte!

Kaffeeklatsch und Kalorien

Der Kuchenladen bietet eine sehr große Auswahl an Torten, Kuchen, Tartes und Cupcakes – außerdem gibt es noch eine Vielzahl an Kleinigkeiten wie Kekse und Macarons, mit denen man sich besonders einen Sonntag versüßen kann. Die Vielfalt des Angebots lässt sich wunderbar bei einem entspannten Kaffee mit Freunden genießen. Auf Bestellung zaubert das Team vom Kuchenladen auch jede Lieblingstorte für jedes Fest und besonderen Anlass.

Der Kuchenladen
Kantstraße 138
10623 Berlin


Fon +49 30 31 01 84 24
Mehr Infos

Täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet


Wo bekommt Deiner Meinung nach den besten Kaffee der Stadt?
Passe, da kein Kaffeetrinker. (Whoa, echt? Nie? Ja. Nie gemocht.)

In welcher Eisdiele begegnet man Dir im Sommer?
Eiscafé Eisgrün Halensee. Einmal weiße Schokolade und einmal Pistazie im Becher, bitte. Wenn ihr Glück habt, ist der Besitzer gerade nicht da, dann sind auch die Mitarbeiter gut drauf. Ansonsten schnell was auf die Hand nehmen und den Kurfürstendamm runterflanieren.

Eiscafé Eisgrün Halensee
Kurfürstendamm 115
10711 Berlin

Täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet


Wo werden in Berlin Deiner Meinung nach die besten Cocktails gemixt?
Reingold in Mitte. Erst einen trinken, damit man die Preise vergisst, dann den nächsten Cocktail. Auf jeden Fall an die Bar setzen und den Barmännern beim Mixen zugucken. Und seid neidisch, dass ihr nie so einen coolen Schnurrbart haben werdet (Ich wette, die sind angeklebt)!

Reingold
Novalisstraße 11
10115 Berlin


Fon +49 30 28 38 76 76
Mehr Infos

Täglich von 20.00 bis 03.00 Uhr geöffnet


Wenn Du mal Soul-Food brauchst, wo findet man Dich dann?
Ein Dürüm mit Kräutersoße ohne Zwiebeln, bitte. Bei Max & Moritz oder Efes in Charlottenburg.

Max & Moritz Imbiss 
Hauptstraße 140
10827 Berlin
Täglich von 08.00 bis 05.00 Uhr geöffnet

Efes Restaurant Fast Food
Kantstraße 74
10627 Berlin
Täglich von 09.00 bis 05.00 Uhr geöffnet


Was sind Deine magischen Orte in Berlin?
Der Teufelsberg für einen Spaziergang, die Tuntenwiese im Tiergarten zum Rumliegen und der Siemenssteg zum Draufklettern und auf die Spree gucken.

Vom Teufelsberg hat man einen wunderbaren Blick über Berlin – Foto:Alexander Ahlert

Welche ist Deine Lieblingsbar in Berlin?
Siehe oben bei den Cocktails! Ja, ich bin auch neidisch. Alternativ und näher dran für mich: Motel One Upper West. Die haben eine tolle Lounge.

Welcher Club ist Dein zweites Wohnzimmer?
Meh. Für sowas bin ich zu alt. Wenn ich mal weggehe, dann ins Irrenhouse im Musik & Frieden.

Wo kaufst Du für besondere Anlässe ein?
KaDeWe

Kennst Du einen Shop in Berlin, der einfach geiles Zeug verkauft?
Einfach mal durch das Bikini am Zoo gehen.

Wo erlebt man ganz besondere Abende in Berlin?
Wenn das Wetter mitspielt, setzt Euch oben beim Klunkerkranich in Neukölln hin und trinkt eine Limo – selbiges gilt für die Strandbar im Monbijoupark.

Dem Berliner Himmel ganz nah

Da, wo man es nicht vermutet: Auf dem Dach der Neukölln Arcaden findet man eine ganz besondere Location, den Klunkerkranich. Mit einem wunderbaren Blick auf die Silhouette von Berlin kann man hier umgeben von viel Grün viele spannende Stunden verbringen. Der Vogel ist nicht Menschenscheu, darum finden oben in seinem Nest unterschiedliche Veranstaltungen und Konzerte statt. Das Beste ist aber einfach in der entspannten Atmosphäre zu sitzen, den Sonnenuntergang genießen und sich des Lebens freuen – in luftiger Höhe.

Klunkerkranich 
Karl-Marx-Straße 66
12043 Berlin


Mehr Infos

Montag – Samstag ab 10.00 bis 02.00 Uhr geöffnet
Sonntags ab 12 Uhr bis 02.00 Uhr geöffnet

Tanz mit mir!

Die Strandbar Mitte ist Teil vom Monbijou Theater und öffnet bei gutem Wetter ihre Pforten. Die Tanzveranstaltungen unterm freien Himmel sind inzwischen echter Kult. Mit Blick auf das Bode Museum, direkt an der Spree, lassen sich hier bei einem kühlen Getränk unter dem Licht von Lampions ganz besondere Berliner Nächte erleben.

Strandbar Mitte 
Monbijoustr. 3
10117 Berlin


Fon +49 30 28 38 55 88
Mehr Infos

Bei gutem Wetter täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Beachtet bitte die Saison-Zeiten.


Danke, Tobias!